Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Vienna Design Week

Die Erfinder der Einfachheit

Marlene Lübke-Ahrens und Wolfgang Novotny
Marlene Lübke-Ahrens und Wolfgang NovotnyChristine Pichler
  • Drucken

Designer und Designerinnen lassen die Menschen die Welt wieder verstehen. Und zugleich auch die Dinge, Räume und Architekturen, die sie benutzen. Die Vienna Design Week zeigt auch heuer wieder, wie das funktionieren kann.

Die einfachen Ideen tun sich leichter. Vor allem auch in einer wichtigen Disziplin des Designs: beim Überdauern. Eine uralte, erfolgreiche Idee war etwa: mit Feuer Lebensmittel erhitzen. Oder auch: beim Kochen die Wärme ganz langsam im Topf ihren Job machen lassen. Manche sagen auch „schongaren“ dazu. Das spart nicht nur viel Energie, das Kochen wird dadurch auch ein wenig beiläufiger, schließlich hat man auch anderes zu tun. „In vielen Kulturen wird das Prinzip des langsamen, schonenden Kochens seit Jahrhunderten angewandt“, erzählt Oscar Estrada, Designer bei EOOS Next, dem Spin-off des Designstudios EOOS, das sich dem Design als Mittel zur sozialen Transformation verschrieben hat. Dort weiß man: Mit allzu komplizierten Lösungen braucht man einer behäbigen, beratungsresistenten Gesellschaft gar nicht erst kommen. Leichter haben es Produkte, Projekte und Ansätze, die sich fast von selbst erklären, die man nachvollziehen, nachempfinden oder vielleicht sogar nachnähen kann: wie den tragbaren Schongarer, den EOOS Next auf der Vienna Design Week präsentiert.