Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Smartphone

Zensur? Xiaomi in den Fängen der Weltpolitik

Droht Xiaomi ein ähnliches Schicksal wie Huawei?
Droht Xiaomi ein ähnliches Schicksal wie Huawei?REUTERS
  • Drucken

Litauen rät seinen Bürgern, Handys von Xiaomi wegzuwerfen. Der chinesische Konzern soll eine Zensursoftware in seine Smartphones einbauen. Doch es gibt Ungereimtheiten. Europas Marktführer wird zum Spielball einer diplomatischen Fehde zwischen Peking und Vilnius.

Wien. In den vergangenen Monaten hat der chinesische Smartphonehersteller Xiaomi einen wahren Erfolgslauf hingelegt. Binnen kürzester Zeit wurde das Unternehmen Marktführer in Europa. Weltweit bringt nur der südkoreanische Konkurrent Samsung mehr Mobilgeräte an den Mann als Xiaomi.

Doch nun erleidet Xiaomi einen Rückschlag am europäischen Markt. Das litauische Zentrum für Cybersicherheit warnte, dass bei einem aktuellen 5G-Modell von Xiaomi eine Software vorinstalliert sei, die Zensur ermögliche. Bei Internet-Suchanfragen nach Begriffen wie „Free Tibet“, „Long live Taiwan independence“ oder „democracy movement“ schlage das Programm demnach Alarm. Für die europäische Region sei die Funktion zwar abgeschaltet, könne aber jederzeit aus der Ferne wieder eingeschalten werden. Das litauische Verteidigungsministerium rief daraufhin die Bürger auf, keine chinesischen Smartphones mehr zu kaufen und bereits gekaufte nicht mehr zu verwenden. Doch nicht alle Experten ziehen denselben Schluss wie Vilnius.