Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Golf

"Ein Österreicher spielt mit?": Wiesbergers Werbetour beim Ryder Cup

Bernd Wiesberger kann sich dem US-Publikum ins Gedächtnis spielen.
Bernd Wiesberger kann sich dem US-Publikum ins Gedächtnis spielen.REUTERS
  • Drucken

Bernd Wiesberger ist den US-Golffans vor dem heutigen Auftakt des 43. Ryder Cup vielfach noch kein Begriff. Bis Sonntag könnte sich das ändern. Von Erklärungen und Gratulationen in Whistling Straits.

Kohler. Im europäischen Golf ist Bernd Wiesberger als achtfacher Turniersieger seit Jahren eine Fixgröße. Seine Leistungen auf der European Tour waren es auch, die ihn als ersten Österreicher zum Ryder Cup gebracht haben. Der historische Abschlag wird frühestens am Nachmittag erfolgen, denn für die Foursomes zum Auftakt wurde er nicht nominiert. Kapitän Padraig Harrington schickt  Jon Rahm/Sergio Garcia gegen Justin Thomas/Jordan Spieth, Paul Casey/Viktor Hovland gegen Dustin Johnson/Collin Morikawa, Lee Westood/Matt Fitzpatrick gegen Brooks Koepka/Daniel Berger sowie Rory McIlroy/Ian Poulter gegen Patrick Cantlay/Xander Schauffele ins Rennen.

Wiesberger ist der 164. europäische Spieler in der Geschichte des Bewerbs der mit dem höchsten Ranking in Whistling Straits – und der einzige, der keine fixe Spielberechtigung für die PGA Tour hat. In den USA tritt der Burgenländer abseits der Major-Turniere vergleichsweise selten an, was also wissen die Besucher über den Mann aus Bad Tatzmannsdorf, der hier ein Stück österreichische Sportgeschichte schreibt?