Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Roland Weißmann

Worauf der ORF zusteuert

Roland Weißmann (l.) übernimmt ab 2022 die Führung des ORF.
Roland Weißmann (l.) übernimmt ab 2022 die Führung des ORF.APA/ROBERT JAEGER
  • Drucken

Knapp hundert Tage ist ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz noch im Amt, bevor sein Nachfolger Roland Weißmann übernimmt. Bis dahin stehen wichtige Entscheidungen an. Es geht um mehr Geld und wichtige neue Jobs.

Ab 1. Jänner 2022 sitzt Roland Weißmann im ORF-Cockpit. Bis dahin pilotiert er das Milliardenunternehmen als Co-Pilot von Alexander Wrabetz, der in seinen knapp 100 verbleibenden Tagen als Generaldirektor noch einige wichtige Entscheidungen zu treffen hat. Wie das gelingt? Wie man so hört, im Einvernehmen. Wrabetz hat die Niederlage bei der Wahl nach einer emotionalen Schrecksekunde weggesteckt – und würde sich und seiner weiteren Karriere (über die er schweigt) eher schaden, würde er über den Kopf seines Nachfolgers hinweg Tatsachen schaffen. Was also steuern die beiden an?