Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Staatsschulden

18 Milliarden Euro: Wer soll das bezahlen?

Die Regierungsspitze bei der Präsentation der Steuerreform
Die Regierungsspitze bei der Präsentation der Steuerreform(c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
  • Drucken

Die Regierung ist zuversichtlich, dass sich die Steuerreform durch das Wachstum selbst finanziert. Wirtschaftsexperten glauben, dass nun der Druck für Reformen steigt.

Wien. Man erinnert sich an Zeiten, als bei Beamtengehaltsverhandlungen nächtelang um die zweite Zahl hinter der Kommastelle gestritten wurde. Anno 2020/2021 scheint es, als sei das Geld abgeschafft. Hilfszahlungen und Unterstützungen für die angeschlagenen Firmen in der Coronapandemie im Umfang von bis zu 50 Milliarden Euro (sagt die Regierung), eine Steuerentlastung um 18 Milliarden Euro bis zum Jahr 2025 – alles scheint möglich.