Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Betrug

Angeblicher "Schimmelentferner" bestahl Grazer Pensionisten

Einem 92-Jährigen wurden Goldmünzen, Schmuck und Bargeld abgenommen. Der Dieb hatte angegeben, eine Feuchtigkeitsmessung durchführen zu müssen.

Mit einer neuen Betrugsmasche war am Montag ein Unbekannter erfolgreich, der sich als Schimmelentferner ausgab. Dabei hatte er einem 92-jährigen Grazer Goldmünzen, Schmuck und Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro abgenommen.

Während der ältere Mann und seine Frau in der Küche warteten, führte er angebliche Feuchtigkeitsmessungen durch, da es im Mehrparteienhaus ein Schimmelproblem gäbe. Eine Stunde später bemerkte das Paar, dass Wertgegenstände fehlten. Der Unbekannte trug eine Arbeiter-Uniform und hatte ein nicht näher definiertes Gerät bei sich.

In diesem Zusammenhang warnte der Präventionsdienst der Kriminalpolizei davor, fremde Personen in das Haus oder die Wohnung zu lassen. Dienste, wie etwa Gas-, Strom- und Heizungsableser, würden vorher angekündigt. Zudem solle man sich immer einen Dienstausweis zeigen lassen.

 

(APA)