Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Management

Baukonzern Swietelsky setzt Vorstand neu zusammen

Nachfolger von Finanzvorstand Adolf Scheuchenpflug wird Harald Gindl. Klaus Bleckenwegner übernimmt dessen Auslandsgeschäft.

Der Linzer Baukonzern Swietelsky setzt seinen Vorstand neu zusammen. Nachfolger von Finanzvorstand Adolf Scheuchenpflug, der Ende März 2022 in Pension geht, wird Harald Gindl. Das von diesem seit Beginn des Wirtschaftsjahres interimistisch geleitete Auslandsgeschäft übernimmt dann Klaus Bleckenwegner, der von außen in das Unternehmen kommt. Das berichtete das Unternehmen in einer Presseinformation am Mittwoch.

Die beiden neuen Mitglieder des Vorstandes ergänzen Karl Weidlinger als Vorsitzender und Peter Gaal als Vorstand für den Bahnbau, die weiterhin in ihren Funktionen tätig sein werden. Der Swietelsky erlöste im Geschäftsjahr 2020/2021, das 31. März endete, 1,252 Milliarden Euro nach 1,16 Milliarden im Jahr davor, der Jahresüberschuss stieg von 58,57 Millionen auf 65,39 Millionen Euro

(APA)