Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Verkehr

Stadtseilbahn: Luftschloss der Lokalpolitik?

Eine Seilbahn über der Stadt: Was in Barcelona Realität ist, wird in Wien von den Neos ins Spiel gebracht – erneut.(c) Getty Images/EyeEm (Fabian Schmiedlechner)
  • Drucken

Österreichs Städte liebäugeln gerne mit urbanen Seilbahnen, in Wien und Innsbruck gibt es erneut Aufschwung für die Idee. Die Euphorie teilen Experten allerdings nicht.

Nicht mit U-Bahn oder Bus, sondern mit schwebenden Gondeln sollen die Wiener bald in die Arbeit fahren – so stellt sich das zumindest die rot-pinke Stadtregierung vor.

Die Prüfung einer Seilbahnverbindung, die zwischen Penzing und Ottakring durch das Otto-Wagner-Areal verlaufen soll, wurde explizit im Koalitionspakt erwähnt. Nun legen die Wiener Neos nach: Als Alternative zum Lobautunnel kann sich die Wiener Neos-Klubchefin Bettina Emmerling eine weitere Seilbahnverbindung entlang der Tangententrasse vorstellen. Vom Hauptbahnhof über St. Marx bis über die Donau könnte diese reichen.