Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Pandemie

Coronavirus: Warum die dritte Impfung so wichtig ist

ISRAEL-HEALTH-VIRUS-VACCINE
Die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA gab am vergangenen Montag grünes Licht für Auffrischungungen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer.APA/AFP/JACK GUEZ
  • Drucken

Die Auffrischungsimpfung führt zu einer höherwertigen und länger anhaltenden Immunität, weil dadurch die sogenannten Gedächtniszellen des Abwehrsystems aktiviert werden. In Österreich wurden bisher knapp 100.000 dritte Impfungen verabreicht.

Schon vor der Zulassung der dritten Impfung durch die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA am vergangenen Montag wurde in Österreich Anfang September damit begonnen, früh geimpften Personen eine dritte Dosis zu verabreichen. War noch bis in den Sommer hinein unklar, ob Auffrischungen für alle notwendig sein werden oder nur für besonders gefährdete Gruppen, hat sich mittlerweile die Erkenntnis durchgesetzt, dass die vollständige Grundimmunisierung erst mit einer Booster-Impfung abgeschlossen ist.

Der Hauptgrund dafür ist die mittlerweile in ganz Europa dominierende Delta-Variante. Aber auch ohne sie hätte wohl kein Weg an der Aktivierung der Gedächtniszellen vorbeigeführt.