Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Reportage

Vorstellungsrunde im Parlament: Für Schallenberg applaudiert nur der ÖVP-Klub

SONDERSITZUNG DES NATIONALRATS: KOGLER/SCHALLENBERG/MEINL-REISINGER
Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger legte Kanzler Alexander Schallenberg die Anordnung zur Hausdurchsuchung der WKStA vor. Vizekanzler Werner Kogler schaute dabei zu.APA/HERBERT NEUBAUER
  • Drucken

Alexander Schallenberg stellte sich im Nationalrat als Bundeskanzler vor – und empörte dabei sogar seinen Koalitionspartner. Es war ein turbulenter Tag im Parlament. Dabei ist der prominente Neuzugang noch nicht einmal angelobt.

Die Regierungsbank im Parlament ist gut ausgestattet: Die Ministerinnen und Minister sitzen auf einem bequemen Drehsessel. Mitarbeiter schenken ihnen Wasser nach. Wer sprechen möchte, hat ein Mikrofon zur Verfügung. Und weil die Pandemie noch nicht vorbei ist, trennen zumindest ein paar Plexiglasscheiben die Regierungsmitglieder voneinander.