Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Parlament

Opposition einigt sich auf U-Ausschuss zu Ermittlungen gegen ÖVP

Nach dem Ibiza-U-Ausschuss folgt bald der nächste.
Nach dem Ibiza-U-Ausschuss folgt bald der nächste.(c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
  • Drucken

SPÖ, FPÖ und Neos geben zu Mittag eine gemeinsame Pressekonferenz.

Die Oppositionsparteien haben sich auf einen neuen Untersuchungsausschuss zu den Korruptionsermittlungen gegen die türkise ÖVP geeinigt. Vertreter von SPÖ, FPÖ und Neos werden Mittwochmittag das gemeinsame Verlangen erläutern.

Bereits am Wochenende hatten alle Parteien betont, einen weiteren U-Ausschuss einsetzen zu wollen. Dabei soll es auch über die aktuellen Ermittlungen in der Inseratenaffäre hinaus gehen.

+++ Details dazu folgen in Kürze +++

(APA)