Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Die Uhr als Unikum

Rar. Am 6. November findet in Genf die Charity-Auktion „Only Watch“ statt. Die renommiertesten Uhrenmarken stellen dabei Unikate zur Verfügung. Sieben Highlights.Hersteller
  • Drucken

Am 6. November findet in Genf die Charity-Auktion „Only Watch“ statt. Die renommiertesten Uhrenmarken stellen dabei Unikate zur Verfügung.

Chanel „J12 Paradoxe Only 2“. Mit gleich zwei Einzelstücken ist Chanel mit an Bord. „J12 Paradoxe Only 2“ heißen die beiden schwarz-weißen Schmuckstücke, die mit dem COSC-zertifizierten Kaliber 12.1 ausgestattet sind. Ihr spektakuläres Design war für das Maison eine technische Herausforderung, schließlich mussten zwei hochresistente Keramikgehäuse in verschiedenen Farben zunächst geschnitten und dann zu einem einzigen Gehäuse kombiniert werden. Was offensichtlich gelungen ist.

Chanel „J12 Paradoxe Only 2“.Hersteller

 

Patek Philippe „Complicated Desk Clock“. Für das Genfer Traditionshaus ist es Ehrensache, mit einem komplizierten Meisterstück an der Wohltätigkeitsauktion teilzunehmen. Diesmal handelt es sich um eine Tischuhr nach dem Vorbild eines Originals von 1923, das sich heute im Patek-Philippe-Museum befindet. Das neue Unikat verfügt u. a. über einen ewigen Kalender und eine Gangreserveanzeige von 31 Tagen. Das Gehäuse besteht aus Sterlingsilber, die Intarsien sind aus amerikanischem Nussbaumholz.

Patek Philippe „Complicated Desk Clock“.Hersteller

 

 

Bell & Ross „BR 01 Cyber Skull Sapphire Only Watch“. ­Der Beitrag von Bell & Ross erfolgt in Form einer transparenten Version des neuen Modells der Marke, der „BR 01 Cyber Skull“. Sowohl das Gehäusematerial als auch die Totenkopf-Dekoration der „BR 01 Cyber Skull Sapphire“ bestehen aus Saphir, wobei das Gehäuse aus ­
drei Saphirblöcken gefräst wurde. Bell & Ross entwickelte dafür das Manufakturkaliber BR-CAL.209.
Es aktiviert den Kiefer des Totenschädels beim Aufziehen, so wirkt es, als ob dieser – gleichsam mit der Zeit –kichern würde.

Bell & Ross „BR 01 Cyber Skull Sapphire Only Watch“.Hersteller

 

Breguet „Type XX Only Watch 2021“. Die Schweizer Manufaktur stellt eine originalgetreue Neuauflage ihrer berühmten Fliegeruhr vor. Das Edelstahlgehäuse des Chronografen „Type XX“ zeichnet sich, wie das Original aus den 1950ern, durch einen 38,30 Millimeter großen Durchmesser aus. Doch die Übereinstimmungen mit den historischen Modellen beschränken sich nicht allein auf das Äußere. Denn im Inneren tickt das Kaliber Valjoux 235   – eine direkte Weiterentwicklung des in den 1950ern und zu Anfang der 1960er von Breguet verwendeten Valjoux 222.

 

Breguet „Type XX Only Watch 2021“.Hersteller

 

Zenith x Felipe Pantone „Defy Double Tourbillon“. Für ihren Beitrag zur Charity-Auktion kooperiert Zenith mit dem Op-Art-Künstler Felipe Pantone. Das Ergebnis ist eine einzigartige Ausgabe der „Defy 21 Double Tourbillon“. Die beiden unabhängigen Tourbillons, einer mit fünf Hertz für die Zeitmessung, einer mit 50  Hertz für den Hundertstelsekunden-Chronografen, drehen sich im Rhythmus von 60 bzw. fünf Sekunden. Das ist an sich schon schön anzusehen. Durch die farblich sehr akzentuierte „Deko“ des Künstlers wird der Zeitmesser zur echten Augenweide.

Zenith x Felipe Pantone „Defy Double Tourbillon“.Hersteller