Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Affäre

Sebastian Kurz: Anstifter, Helfer oder „nur“ Profiteur?

Die Presse/Clemens Fabry
  • Drucken

Die Rolle von Sebastian Kurz könnte sich im Laufe der Ermittlungen wandeln. Rechtsexperte Georg Krakow kann indes nachvollziehen, dass die WKStA einen Anfangsverdacht sieht.

Bestimmung (vulgo: Anstiftung) zur Untreue. Anstiftung zur Bestechlichkeit. Strafdrohung (je nach Schaden) bis zu zehn, bei Beamten in bestimmten Fällen bis zu 15 Jahre Haft. Es sind gravierende Vorwürfe, die Ex-Kanzler Sebastian Kurz von der Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) gemacht werden. Doch wie lässt sich das aus dem Sachverhalt ableiten?