Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Wohl ein glücklicher Vogel, wenn man ihn fragen könnte: Clemens Stiegholzer und der 1955er Ford Thunderbird eines Stellplatz-Mieters.
Premium
Werterhaltende Garagierung

House of Cars: Die Garage der glücklichen Autos

Artgerechte Haltung, das gibt's auch auf Rädern: In Wien Hetzendorf hat ein Depot für Klassiker eröffnet, das an einen Ponyhof erinnert. Der Betreiber nennt es werterhaltende Garagierung – und reitet auch aus, wenn Besitzer die Zeit dafür nicht haben.

Clemens Stiegholzer, ein vertrauter Name in der heimischen Klassiker-Szene, vor allem, wenn's um englische Fabrikate geht, ist dieser Tage wieder öfter mit Öl an den Händen anzutreffen. Das wäre bis vor zwei Jahren keine Erwähnung wert gewesen, denn in Stiegholzers Werkstatt in Wien Meidling greift er als Chef persönlich in den Motorraum, so hält er dort seit 28 Jahren.

Bis er allerdings Motor- und Getriebeöle aller Viskositäten gegen das Mandat der Bauaufsicht wechselte: „Ich kann kein Büro mehr sehen“, stöhnt Stiegholzer, zwei Jahre lang nichts als „Pläne, Behörden, Besprechungen, Abnahmen“. Mit der Planungsphase – und dank Pandemie-Verzögerung – kommt das Projekt auf gute vier Jahre, die ihn vom Platz an der Hebebühne fernhielten.

Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen. Gegenüber der Werkstätte ist ein strahlend weißer, vierstöckiger Bau hochgezogen, 80 Meter in der Länge, vom Stil her Art Deco, würden wir tippen, wo zuvor verfallene Schupfen und Lager vor sich hindämmerten.