Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Quergeschrieben

Man will maximale Freiheit und Macht, aber keine Verantwortung

Einfluss, Macht und hohe Positionen sind für viele erstrebenswert. Die damit verbundene Verantwortung hingegen scheut man zunehmend.

Es ist einer jener ethischen Begriffe, die aus der Mode gekommen sind: die Verantwortung. Man strebt zwar gern Positionen, Macht und Einfluss an, doch die damit verbundene Verantwortung will man nicht übernehmen. Man möchte tun, was man will, aber die Folgen werden selten bedacht.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

>>> Mehr aus der Rubrik „Quergeschrieben“

Man lebt in losen Beziehungen, solang es Spaß macht. Aber eine feste Bindung, eine Ehe, gar eine, die auf Lebensdauer angelegt ist, wollen immer weniger Menschen eingehen. Man will sich nicht festlegen. Das gilt auch für die Kinder: Wenn Partner keine Kinder wollen, weil sie die Verantwortung, die damit lebenslänglich verbunden ist, nicht tragen wollen. Oder sie haben Kinder, verlassen diese jedoch dann, um eine neue Familie zu gründen. Wie viel Leid ist damit verbunden, wenn keine dauerhafte Verantwortung übernommen wird.