Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Stilfrage

Schubladendenken, mal ganz anders

Wenn eine Ausstellung zum Stöbern einlädt.

Im Architekturzentrum in Wien sind aktuell 25 Projekte der mexikanischen Architektin Tatiana Bilbao zu begutachten. Und die Arbeiten weisen weit über Architektur hinaus, mit fantasievollen Moodboards und Collagen, die entfernt an Arbeiten von Jacques Prévert erinnern, was vielleicht subjektiv ist.

"Kabinette der Neugierde" wird die gewählte Präsentationsform genannt. Neben Modellen und Materialproben stehen Schubladen bei jedem Projekt dazu bereit, geöffnet zu werden. Hier kann man dann durch eine Vielzahl loser Fotos, Skizzen und Pläne blättern. Was einen besonderen Charme hat, denn man fühlt sich fast wie daheim auf dem Sofa vor einem Karton mit alten Familienfotos und Zeitdokumenten. Es entsteht eine familiäre Verbindung zu den Projekten, als wären es alte Bekannte, denen man wieder begegnen darf, und von denen man sich ein neues Bild machen kann.