Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Pandemie

Jede dritte Firma braucht keine Hilfe

Archivbild
Inzwischen zahlen Unternehmen ihre Corona-Zuschüsse wieder zurück - und zwar in Millionenhöhe.(c) Getty Images (Michael Gruber)
  • Drucken
  • Kommentieren

Zwei Drittel der Unternehmer steigen aus der Coronakrise sogar mit Gewinnen aus. Kreditschützer fordern nun eine „differenziertere Verteilung“ der staatlichen Coronahilfen.

Die Coronakrise scheint überwunden – zumindest aus der Sicht der Wirtschaft. Im Nachhinein betrachtet war sie vielleicht sogar weniger schlimm als ursprünglich gedacht.

Nicht nur die Ökonomen prognostizieren für das kommende Jahr ein kräftiges Wirtschaftswachstum von 4,5 bis 4,8 Prozent, sondern auch zwei Drittel der Unternehmer bewerten die derzeitige Geschäftslage als sehr gut oder gut. Im vergangenen Jahr waren weniger als die Hälfte so optimistisch, zeigt eine Umfrage des Kreditschutzverbandes KSV 1870.

Endlich klingelt wieder Geld in den Kassen. 63 Prozent der befragten Unternehmer sind davon überzeugt, das laufende Geschäftsjahr mit einem Gewinn abzuschließen. Weitere 20 Prozent sprechen immerhin von einer „schwarzen Null“. Die höchsten Gewinne habe die Industrie verzeichnet, gefolgt von der IT-Branche und den Versicherern sowie den unternehmensbezogenen Dienstleistungen.

Sind Hilfen noch notwendig?