Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Blackout

Totaler Stromausfall? „Es kann jederzeit passieren“

(c) Getty Images (Werner H. Mueller)
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Verschwörungsmythen um den totalen Stromausfall mehren sich, die Ministerien proben für den Ernstfall. Ein Faktencheck zur Frage, ob uns das Licht bald auszugehen droht.

Wien. „Die Hinweise verdichten sich, und die Mainstream-Medien und etablierten Politiker warnen täglich. Täglich! Das gab es noch nie.“ Wer die Newsletter von „alternativen Medien“ wie dem Online-TV-Sender Auf1.tv abonniert, bekommt einen direkten Einblick in deren Gedankenwelt. Aktuell in jene, die vor dem europaweiten Infrastrukturzusammenbruch („Blackout“) warnt. Auf1-Chefredakteur Stefan Magnet, den das Nachrichtenmagazin „Profil“ zuletzt als „rechtsextrem“ bezeichnete, unterstellt der Bundesregierung, die Bevölkerung aktuell auf ein derartiges Szenario einzustellen, ohne es zuzugeben. Er bezeichnet das als „Pre-Teaching“. In einer neuen Serie will er Leser mit Praxistipps auf den „Ausnahmezustand“ vorbereiten.

Die meisten Inhalte, die Magnet verbreitet, sind irreführend oder faktisch falsch. Die Warnungen vor dem Blackout als Fake News abzutun, greift aber zu kurz. Denn wie der Faktencheck zeigt, ist dieser nicht unwahrscheinlich.