Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Treffer

Aller Anfang war holprig

Man möchte es nicht glauben: Beinahe hätten die zwei einander nicht getroffen! Um wie viel ärmer wäre die Welt ohne diese Liebesgeschichte! Da die aber weithin bekannt ist, wenden wir uns lieber den schwierigen Umständen zu, unter denen der Film entstand.

Dass es fast nicht zu dem Aufeinandertreffen gekommen wäre, lag an den Machern, den Verantwortlichen, denn die waren anfangs nicht mit dem Duo von Mann und Frau einverstanden – für die Rolle der Protagonistin sollten daher noch einige andere Schauspielerinnen vorsprechen. Das Casting dauerte lange und gestaltete sich nervenaufreibend. Nach einem zweiten Durchgang sahen die Produzenten ein, dass die erste, ursprünglich ausgewählte Frau doch am besten passte.

Hinsichtlich ihrer noch nicht allzu großen Bekanntheit – was nach Anlaufen des Films im Kino kein Thema mehr sein sollte – war man auch unsicher gewesen; dazu kam das Problem ihrer sehr eigentümlichen Sprechweise. Sie hatte nie eine Schauspielausbildung abgeschlossen, einen Kurs brach sie kurzerhand ab, weil er ihr „sinnlos“ erschienen war und sie sich aufs praktische Arbeiten konzentrieren wollte. Ein Sprechtraining hatte sie zwar absolviert, dennoch hielt sich die Filmcrew ein Hintertürl offen, sollte die junge Frau „on camera“ doch einmal in ihren Slang zurückfallen: In dem Fall hätte sie in ihrer Rolle lediglich auf ihre Herkunft verweisen sollen. Das brauchte es dann aber gar nicht.