Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Der Altausseer See im steirischen Teil des Salzkammerguts.
Premium
Österreich der Gegensätze

Das zehnte Bundesland

Österreichischer als hier wird es nicht mehr. Wo sich das Imperiale gleich nebenan ins Gegenteil verkehrt. Politisch vielschichtig, menschlich eigenwillig. Das Salzkammergut – ein Porträt.

Am Freitag ist Wochenmarkt in Bad Ischl. Auch Ernst Strasser schlendert durch, kauft ein, wird dort und da gegrüßt. „Wir sind alle per Du hier“, sagt er. „Außer die G'spritztn von auswärts.“ Herr Strasser ist eigentlich auch ein „Zuagroaster“, er stammt aus Grieskirchen, seit 2008 lebt er in Bad Ischl. „Man kommt schon rein hier. Aber bis man ein echter Ischler ist, dauert es wahrscheinlich bis in die dritte Generation.“ Bad Ischl sei ganz anders als Grieskirchen. „Eine gewachsene Stadt, selbstbewusst und weltoffen.“

Ernst Strasser ist auch kein Unbekannter. Er war Innenminister von 2000 bis 2004, später als EU-Abgeordneter tappte er in eine Videofalle, wurde wegen Bestechlichkeit zu drei Jahren Haft verurteilt. Heute ist Strasser Hotelier in Bad Ischl, er führt mit seiner Frau den „Hubertushof“ zwischen Kaiservilla und Altstadt. Man kann hier also auch ein neues Leben beginnen.