Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Frankreich

Anne Hidalgo will PS „zu alter Größe“ führen

Sozialisten küren Präsidentschaftskandidatin.

Paris. Nun ist es offiziell: Die französischen Sozialisten haben die Pariser Bürgermeisterin, Anne Hidalgo, am Wochenende zu ihrer Präsidentschaftskandidatin gekürt. Hidalgo kündigte an, die langjährige Regierungspartei zurück zu alter Größe führen zu wollen. „Ich komme mit einem Projekt der Rückeroberung“, sagte sie beim Parteitag der Sozialistischen Partei (PS) in Lille.

Die Umfragen sprechen allerdings eine andere Sprache: Ein halbes Jahr vor der Präsidentschaftswahl im April ist die 62-Jährige in den Umfragen weit abgeschlagen und liegt bei vier bis sieben Prozent. Bisher deuten die Zeichen eher auf eine Wiederwahl von Präsident Emmanuel Macron hin, der seine Kandidatur bis dato allerdings nicht erklärt hat.

Die Rechtspopulistin Marine Le Pen wurde in jüngsten Umfragen von dem rechtsextremen Publizisten Eric Zemmour überholt, der ebenfalls noch nicht offiziell kandidiert. In den Umfragen folgen darauf der grüne Kandidat Yannick Jadot und der Linke Jean-Luc Mélenchon, dahinter erst Hidalgo.

 

Umfragetief seit Hollande

Seit der Präsidentschaft von François Hollande haben die Sozialisten stark an Unterstützung verloren. Hidalgo bemühte sich dennoch um so etwas wie Aufbruchsstimmung: „Ich vertrete das, was viele unserer Gegner gern zum Schweigen bringen würden: eine Frau, links, ausländischer Herkunft, zutiefst europäisch“, sagte sie. Bei einer parteiinternen Vorwahl hatte sie in der vergangenen Woche mehr als 72 Prozent der Stimmen bekommen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 25.10.2021)