Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Der tägliche Nachrichten-Podcast der »Presse«.

Muss man Hillary Clintons Debütroman lesen?

Hillary Clinton schreibt jetzt auch Romane.Cindy Ord/WireImage
  • Drucken

Zum 74. Geburtstag von Hillary Clinton spricht „Presse"-Literaturkennerin Doris Kraus über den soeben erschienen Debütroman der früheren US-Außenministerin. Gemeinsam mit der kanadischen Bestsellerautorin Louise Penny hat sie „State of Terror“ geschrieben. Auch hier steht eine US-Außenministerin im Mittelpunkt. Wie gut ist der Roman? Worum geht es? Und wieso schreiben Ex-US-Präsidenten so gern Bücher?

Mehr zum Thema:

Die ausführliche Rezension von „State of Terror“ von Doris Kraus in der „Presse“.

Das Buch:

„State of Terror“, übersetzt von Sybille Uplegger, erschienen bei Harper Collins, 560 Seiten, 24,70 Euro.

 

Schnitt: Georg Gfrerer/Audiofunnel.

Wir sind beim Podcast-Award von k.at in der Kategorie „Podcasts zum Frühstücken“ in der Endauswahl. Bis 26. Oktober kann man für „Presse Play“ stimmen. Es würde uns freuen, wenn Sie mithelfen, dass wir gut abschneiden. Zur Abstimmung und allen Informationen geht es hier.

Alle weiteren Podcast-Folgen finden Sie unter https://www.diepresse.com/Podcast

Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Feedback und Kritik unter podcast@diepresse.com

„Presse Play - Was wichtig wird" ist der Nachrichten-Podcast der österreichischen Tageszeitung "Die Presse". Er erscheint fünf Mal die Woche, von Dienstag bis Samstag, jeden Morgen um 6 Uhr.

Gastgeberin/Host: Anna Wallner.
Audio und Produktion: Georg Gfrerer/Aaron Olsacher/ www.audio-funnel.com.
Grafik: David Jablonski.