Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Der tägliche Nachrichten-Podcast der »Presse«.

Zum Weltspartag: Hat das Sparbuch ausgedient?

Aelteres Paar mit Sparschweinen Heidelberg Deutschland 30 04 2012 MODEL RELEASE vorhanden MODE
Ein älteres Paar mit Sparschweinen.(c) imago/photothek (Ute Grabowsky/photothek.net)
  • Drucken

Das Lieblingsbuch der Österreicher sei das Sparbuch, heißt es. In Zeiten von niedrigen Zinsen und steigender Inflation ist das klassische Sparen aber nicht mehr so recht zeitgemäß. Über ertragreichere Alternativen, warum die Österreicher traditionell konservativ anlegen und wie man Kindern den Umgang mit Geld beibringt.

Mehr zum Thema

Die Banken laden heuer schon am 29. Oktober zum Weltspartag. Das Sparen gilt immer noch als bürgerliche Tugend, die Voraussetzungen haben sich aber verändert.

"Presse"-Wirtschaftsredakteurin und Finanzexpertin Nicole Stern erklärt in dieser Folge, warum das Sparen immer noch wichtig ist, worauf man dabei achten sollte und von welchen Anlageformen man besser die Finger lässt.

>>> Wie man für seine Kinder veranlagen kann

 

Diese Podcast-Folge wurde in redaktioneller Unabhängigkeit produziert und von A1 finanziell unterstützt. Hier finden Sie Details zu #ConnectLife – dem Podcast von A1.

Image

Schnitt: Georg Gfrerer/Audiofunnel.

Alle weiteren Podcast-Folgen finden Sie unter https://www.diepresse.com/Podcast

Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Feedback und Kritik unter podcast@diepresse.com

„Presse Play - Was wichtig wird" ist der Nachrichten-Podcast der österreichischen Tageszeitung "Die Presse". Er erscheint fünf Mal die Woche, von Dienstag bis Samstag, jeden Morgen um 6 Uhr.

Gastgeberin/Host: Anna Wallner.
Audio und Produktion: Georg Gfrerer/Aaron Olsacher/ www.audio-funnel.com.
Grafik: David Jablonski.