Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Anschlag in Wien.
Chronologie

Das Chaos in der Terrornacht

Nur neun Minuten, nachdem er das Feuer eröffnet hatte, war der Attentäter tot. Die Terrornacht in Wien vor genau einem Jahr - geprägt von Gerüchten, Falschinformationen und einer verängstigten Bevölkerung, fing da gerade erst an. Eine Chronologie.

Nur neun Minuten, nachdem er das Feuer eröffnet hatte, war der Attentäter von Wien bereits tot. Doch der Einsatz der Polizei war damit noch lange nicht vorbei. Erst nach und nach drang die Nachricht, dass ein Attentäter in der Wiener Innenstadt unterwegs sei, an die Bevölkerung. Gerüchte und Falschinformationen machten die Runde. Die Polizei war mit dutzenden Notrufen konfrontiert - lange war nicht klar, ob es sich um einen oder mehrere Täter handelte.

Bei der Polizei werden diese Stunden unmittelbar nach dem Anschlag „Chaosphase" genannt. Ein Blick in das Einsatzprotokoll der Polizei, das der „Presse“ vorliegt, bestätigt das Bild. Eine (unvollständige) Chronologie der Ereignisse.