Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Kultstatus

Farbpalette der Eleganz

Die Lünette, die Bandanstöße und die Krone sind mit 59 Diamanten von insgesamt über zwei Karat besetzt.
Die Lünette, die Bandanstöße und die Krone sind mit 59 Diamanten von insgesamt über zwei Karat besetzt.beigestellt
  • Drucken

Das Damenuhrenmodell „Ladybird Colors“ markiert den Beginn einer neuen Ära bei der traditionsreichen Schweizer Manufaktur Blancpain.

Betty Fiechter muss schon eine außergewöhnliche Frau gewesen sein. Als temperamentvoll und dominant wird sie beschrieben, aber auch als bescheiden und sanft. Gemeinsam mit ihrem Neffen Jean-Jacques Fiechter leitete sie in den 1950er-Jahren Blancpain. Dieser Powerfrau, wie man heute sagen würde, hat die Uhrenwelt zum Beispiel die erste moderne Taucheruhr zu verdanken, die heute noch Kultstatus genießt, die „Fifty Fathoms“. Sie kam 1953 auf den Markt.
Ihre Liebe zur Uhrmacherei wurde nur noch von ihrer Überzeugung übertroffen, dass eine Frau etwas Schönes braucht, um angemessen gekleidet zu sein. Wie sie es gewohnt war, nahm sie die Dinge selbst in die Hand, et voilà, 1956 erblickte die „Ladybird“ das Licht der Welt. Eine Damenuhr, die heute für Emanzipation, Eleganz und Erfolg steht. Die aber auch uhrentechnisch etwas hermachte. Tickte in ihr doch das zu jener Zeit kleinste runde Uhrwerk der Welt. (Notiz am Rande: Schon seit 1930 brachte Blancpain mit der „Rolls“ die erste automatische Armbanduhr für Frauen heraus.)

Im Dienste der Schönheit

Im Bewusstsein dieser Pionierrolle nimmt Blancpain heuer diesen Faden wieder auf und bringt mit der neuen „Ladybird Colors“ einen Zeitmesser heraus, der ganz nach dem Geschmack von Betty Fiechter sein dürfte: ausgewogen zwischen Kühnheit, Raffinesse, Innovation und Weiblichkeit. Die Uhren der neuen Kollektion sind ausschließlich mit von Hand montierten und dekorierten mechanischen Uhrwerken (Manufakturkaliber 1150 mit Siliziumspirale) bestückt, die uhrmacherische Komplikationen und Eleganz miteinander verbinden.
Dabei fällt positiv auf: Die „Ladybird“-Zeitmesser sind keineswegs bloße Verkleinerungen oder Adaptionen von Herrenuhren. Das uhrmacherische Know-how steht nichtsdestotrotz ganz im Dienste der Schönheit. So stolz ist man bei Blancpain auf die „Ladybird Colors“, dass man ab sofort die gesamte Damenuhrenkollektion unter den Titel „Ladybird“ stellt. Sie markiert damit quasi den Beginn einer neuen Ära. In sieben bunten Gehäuse- und Armbandkombinationen ist sie erhältlich. Das Modell aus Rotgold ist wahlweise mit einem pfauengrünen, mitternachtsblauen oder satinweißen Alligatorlederband erhältlich. Die Weißgolduhr kann nach Wunsch mit einem Alligatorlederband in den Farben Zitronengelb, Orange, Lila oder Satinweiß kombiniert werden: eine ganze Farbpalette weiblicher Eleganz. 

("Die Presse Schaufenster" vom 05.11.2021)