Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Parfumkolumne

Riechstoff: Wiedergefundene Zeit

Replica Autumn Vibes“ von Maison Margiela (100 ml um 94 €) und „Antal“ von Estoras (100 ml um 195 €).
Replica Autumn Vibes“ von Maison Margiela (100 ml um 94 €) und „Antal“ von Estoras (100 ml um 195 €).beigestellt
  • Drucken

Von herbstlichen Impulsen und persönlichen Erinnerungen.

Man muss nicht Proust gelesen haben im Leben, um eine Ahnung davon zu haben, wie Erinnerung und Geschmack in seinem Werk zusammenhängen – was auch dem Einfluss von Bergson („Materie und Gedächtnis“, 1896) auf den Autor geschuldet ist. Kein Wunder also, dass auch in der Haute Parfumerie das Evozieren von Erinnerungen qua Geruch frequent ist: Bei Margiela beruht etwa die gesamte „Replica“-Linie darauf; für die neuen „Autumn Vibes“ schwelgt Fanny Bal in Reminiszenzen an einen herbstlichen Waldspaziergang bei Montréal im Jahr 2018. Moosiger Boden, blättriges Gelbgrün, holzige Noten sollen der Erinnerung auf die Sprünge ­helfen, der Gesamteindruck ist rauchig-harzig, vielleicht hat jemand auch irgendwo einen Laubhaufen angezündet.


Sehr persönliche Erinnerungen möchte hingegen Paul-Anton Esterházy als Neo-Beautyunternehmer mit seiner neuen Marke Estoras und dem Parfumerstling „Antal“ evozieren: Er soll eine Hommage an seinen Großvater, (Prinz) Antal Esterházy, sein und eine Entdeckungsreise durch Nordafrika und die Sahara olfaktorisch nachzeichnen. Verantwortlich zeichnet Marie Urban Le Febvre, das Ergebnis ist ein allerdings ­etwas überfrachteter (Bergamotte, rosa Pfeffer, Weihrauch, Hölzer, Tabak, Tonka, Am­bra, Super E!) Erstling. Bis sich die Schwaden dieser Erinnerung als Schichten eines Parfums lichten, vergeht lange, ­vielleicht auch etwas verlorene Zeit.

 

("Die Presse Schaufenster" vom 5.11.2021)