Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Quergeschrieben

Es ist gut, dass die EU hart eingreift, wenn es um Menschenrechte geht

Mehrere Beispiele aus Polen zeigen, wie schnell Grundrechtsbeschneidungen zur Eskalation führen. Brüssel darf sich hier nicht erpressen lassen.

Rund 200 Kilometer liegen zwischen der österreichischen und der polnischen Grenze. Das ist nicht weit, aber weit genug, um zu glauben, die dortigen Geschehnisse gingen uns nichts an. Doch im 38-Millionen-Einwohner-Land zeigt sich gerade, mit welch atemberaubender Geschwindigkeit eine nationalkonservative Regierung die Rechte von Frauen und Minderheiten beschneiden kann – und der gesamten Gesellschaft schaden.