Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Notbremse

Was der neue Lockdown bedeutet

Für Ungeimpfte werde Weihnachten „ungemütlich“, und ein Lockdown für sie sei „vermutlich unvermeidbar“, erklärte Kanzler Alexander Schallenberg.
Für Ungeimpfte werde Weihnachten „ungemütlich“, und ein Lockdown für sie sei „vermutlich unvermeidbar“, erklärte Kanzler Alexander Schallenberg.Die Presse/Clemens Fabry
  • Drucken

In Oberösterreich gelten ab Montag Ausgangsregeln für Ungeimpfte, der Bund dürfte folgen. Was können Ungeimpfte noch machen, und wäre ein Lockdown auch für alle denkbar?

Der viel bemühte Satz „In Linz beginnt's“ gilt nun auch für Lockdowns. In Oberösterreich werde es ab Montag Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte geben, sagte Landeshauptmann Thomas Stelzer am Donnerstag. Die Regeln dafür solle aber der Bund vorlegen. Und bald könnten diese auch österreichweit gelten. Ein Lockdown für Ungeimpfte sei „vermutlich unvermeidbar“, erklärte Kanzler Alexander Schallenberg. Und Weihnachten werde für Ungeimpfte „ungemütlich“. Aber wie könnte ein Lockdown für Ungeimpfte aussehen, was dürften sie dann noch machen, und wäre auch ein Lockdown für alle möglich?

1) Ist es in Ordnung, Geimpfte und Ungeimpfte unterschiedlich zu behandeln?