Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Anzeige
Anzeige

Brücken zur Wirtschaft schlagen

MCI Studierende profitieren von der internationalen Vernetzung der Unternehmerischen Hochschule®.
MCI Studierende profitieren von der internationalen Vernetzung der Unternehmerischen Hochschule®.MCI/Geisler
  • Drucken

Das Management Center Innsbruck, die Unternehmerische Hochschule® versteht sich mit ihrem Bildungsangeobt als „Schuhlöffel in die Wirtschaft“.

Die Menschen, die sich auf dieser Gästeliste finden, sind prominent und kommen aus durchaus unterschiedlichen Bereichen: der frühere EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, Tschechiens Premierminister, Andrej Babiš, die Gouverneurin der Russischen Zentralbank, Ksenia Yudaeva, Roche-CEO Serverin Schwan, Fabasoft-Gründer Helmut Fallmann, VW-Vorständin Hiltrud Werner, Flixbus-Gründer Daniel Krauss, Wasserstoff-Expertin Katherina Reiche, ESA-Chef Josef Aschbacher oder auch der US-amerikanische Whistleblower Edward Snowden.

Was sie verbindet, ist, dass sie als „Distinguished Guests“ am Management Center Innsbruck (MCI) zu Gast waren. "Wir wollen", sagt MCI-Rektor Andreas Altmann, "eine Brücke in die Wirtschaft schlagen". Schließlich nennt sich sein Haus auch die "Unternehmerische Hochschule" mit rund 1000 Lehrbeauftragten aus der Wirtschaft: Das Bildungsangebot versteht sich daher als „Schuhlöffel in die Wirtschaft“.