Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Literatur

Kleiner Mann, was nun?

Henning Mankell: „Der Verrückte“
Henning Mankell: „Der Verrückte“
  • Drucken

In seinem Frühwerk „Der Verrückte“ lässt der 2015 verstorbene Schriftsteller Henning Mankell einen Arbeiter am System zerschellen.

Henning Mankell kennt man vor allem für seinen melancholischen Kommissar Kurt Wallander. Doch obwohl mittlerweile alle Wallander-Krimis veröffentlicht sind, tauchen auch nach dem Tod Mankells im Jahr 2015 noch immer unübersetzte Romane auf. Da ist Gutes dabei und weniger Gutes, gemeinsam ist ihnen allen, dass sie Zeugnis ablegen von Mankells politischer Gesinnung (sehr weit links) und seinem sozialen Engagement.