Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Rohstoffe

Bye bye Shell: Europas Ölriese zieht nach London

APA/AFP/ANP/ROBIN UTRECHT
  • Drucken

Der niederländisch-britische Konzern schockt Holland. Er wird künftig ganz britisch. Zum Einen wegen der Vereinfachung der Struktur. Aber das Parlament, Umweltaktivisten und Aktionäre sind für den Schritt mitverantwortlich.

Europas größter privater Öl- und Gaskonzern Royal Dutch Shell verlegt seinen bisherigen Hauptsitz nächtes Jahr von Den Haag nach London. Shell will nach eigenen Angaben die Konzernstruktur vereinfachen und soll nach dem Umzug des Hauptsitzes voll und ganz britisch werden. Das königliche Prädikat der Niederlande ``Royal Dutch´´ wird dann entfallen. Der Konzern wird lediglich noch als Shell plc firmieren. Das teilte Shell am Montag mit.

Die Nachricht löste in den Niederlanden einen Schock aus. Sie schlug ein wie die sprichwörtliche Bombe. Auch wenn Vergleiche hinken, für die Niederlande ist das etwa so, als würde VW ankündigen, Deutschland zu verlassen.