Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Subtext

Dürfen wir uns Schadenfreude über Kickl erlauben?

Wünschen wir Kickl einen leichten Verlauf.
Wünschen wir Kickl einen leichten Verlauf.(c) APA
  • Drucken

Meist wird dieses Laster verschämt verschwiegen, nun ist es wieder in aller Munde: die Schadenfreude. Was hat es damit auf sich?

Anmerkung der Redaktion: Dieser bereits zu Donald Trump geschriebene Text wurde nun aus gegebenem Anlass wieder aktualisiert: FPÖ-Bundesparteiobmann Herbert Kickl wurde bekanntermaßen positiv auf das Corona-Virus getestet.

Die Schadenfreude: Was ist das für eine Gefühlsregung? Im Falle Herbert Kickls wird sie meist so umrissen: „Das geschieht ihm recht“ – nach allem, was er sich geleistet hat. Wie sollen wir dazu stehen? Freuden gönnen wir uns ja gern. Aber die Schadenfreude gilt leider als Laster, und große Geister haben alles getan, um uns den Spaß daran zu verderben.