Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Serie: Natur-Talente

Vom Müllcontainer ins Museum: Mayfly im MAK

Anton Defant und Benjamin Nagy mit ihren Objekten.
Anton Defant und Benjamin Nagy mit ihren Objekten.beigestellt
  • Drucken

Die Serie "Natur-Talente"-Serie stellt jede Woche Menschen und Labels vor, die die Welt mit ihren Projekten ein kleines bisschen besser machen wollen. Diese Woche: Funktionale Objekte aus Weggeworfenem von Anton Defant und Benjamin Nagy.

Zuerst das Material, dann das Konzept. Gebaut wird ohne Werkzeug, aber mit funktionalem Ergebnis. Anton Defant aus Deutschland und Benjamin Nagy aus Ungarn haben während des Industriedesign-Studiums an der Wiener Angewandten zusammengefunden. Im Rahmen des Projekts „Mayfly. Funktional Collages“, sind von ihnen gebaute Objekte im Museum für Angewandte Kunst (MAK) zu sehen.

Das Material bestimmt das Konzept

Anders als bei Arbeiten fürs Studium richtet sich bei ihrer Arbeitsweise der Vorgang des Entwerfens und Bauens nicht nach einem zuvor überlegten Konzept, sondern „das Material gibt vor, was werden soll. Wir bauen darauf los, und schauen wie viel Potenzial in den Dingen liegt.“