Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Ende einer Krimiserie

Der Abgang des Nazi-Detektivs

Ermittler Bernie Gunther tritt ab.
Ermittler Bernie Gunther tritt ab.(c) Wunderlich Verlag
  • Drucken

In der Nazizeit spielende Krimis? Heute keine Seltenheit. Möglich gemacht hat es einst der Brite Philip Kerr. Nun liegt mit "Metropolis" der letzte Band seiner Serie um Kultfigur Bernie Gunther vor.

1989 ließ der britische Kriminalschriftsteller Philip Kerr erstmals den im Nazi-Regime ermittelnden Privatdetektiv Bernie Gunther auf die Leser los - noch ehe Robert Harris mit seinem Alternative-Geschichte-Thriller "Vaterland" drei Jahre später und Volker Kutscher ab 2008 mit seiner Krimireihe rund um den Polizisten Gereon Rath große Erfolge feierten. Es bedurfte wohl erst eines historisch nicht vorbelasteten nicht-deutschsprachigen Autors, um Privatdetektive oder Polizisten in der Nazizeit ermitteln zu lassen.