Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Pandemie

Impfung für Kinder ab fünf Jahren zugelassen: "Uneingeschränkte Empfehlung" aus Österreich

CORONA-IMPFUNG: IMPFMOeGLICHKEIT FUeR FUeNF- BIS ELFJAeHRIGE KINDER
Im Austria Center Vienna werden seit Montag der Vorwoche Kinder ab fünf Jahren geimpft. Das Kontingent wurde angesichts der großen Nachfrage erhöht, seit Anfang dieser Woche finden täglich 1400 Impfungen statt, insgesamt wurden rund 50.000 neue Termine freigeschaltet.APA/ROLAND SCHLAGER
  • Drucken

Der Impfstoff von Biontech-Pfizer wurde am Donnerstag von der Europäischen Arzneimittel Agentur EMA zugelassen. Die Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde schließt sich der Entscheidung an, die Studiendaten würden eindeutig für die Impfung von Kindern sprechen.

In den USA und in Israel werden Kinder ab fünf Jahren bereits geimpft. Am Donnerstag, 25. November, erfolgte die Zulassung des Impfstoffs von Biontech-Pfizer auch für Europa. Die Europäische Arzneimittel Agentur EMA gab am frühen Nachmittag grünes Licht. Die finale Entscheidung muss noch von der Europäischen Kommission gefällt werden, das gilt aber als Formsache.

Die Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (ÖGKJ) hatte sich die Daten aus der Zulassungsstudie schon im Vorfeld angesehen und war zum Schluss gekommen, die Impfung von Kindern zwischen fünf und elf Jahren (betroffen sind fast 600.000 Kinder, in dieser Altersgruppe war die Sieben-Tage-Inzidenz zuletzt am höchsten) uneingeschränkt zu empfehlen.

Ab zwölf Jahren erhielten die Impfstoffe von Biontech-Pfizer sowie Moderna bekanntlich schon im Mai eine Zulassung und werden seither auch in Österreich verabreicht.