Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Austria Coronavirus Restrictions Protest 6700601 20.11.2021 People hold placards during a rally against COVID-19 lockdow
Premium
Lockdown

Geimpft oder nicht? Belastungsprobe für die ganze Gesellschaft

Seit Wochen ist von der Spaltung der Gesellschaft die Rede. Der Streit zieht sich auch durch Familien und Freundschaften. Doch ist der Umgang mit der Frage „geimpft oder nicht“ wirklich die Ursache?

Es zieht sich durch alle Bereiche, in denen Menschen einander begegnen: in der Familie, unter Freunden oder auch am Arbeitsplatz. So gut wie jeder weiß von seinem engeren Umfeld, ob er oder sie geimpft ist oder nicht – und auch, wie diejenige Person zu den sich stets wandelnden Maßnahmen steht.

Von einer Spaltung der Gesellschaft ist da gern die Rede, von einem Riss, der quer durch alle Bereiche gehe. Aber gespalten kann nur etwas sein, was zuvor eine Einheit war. Und ist es nicht Wesen einer Gesellschaft, dass sie viele unterschiedliche Menschen und ebensolche Zugänge vereint?

„Ich habe das Gefühl, dass das Spaltungsgerede langsam zu einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung wird. Spaltung kann man nämlich immer nur als relativen Begriff sehen, wenn man etwa sagt, dass sich etwas im Vergleich zu vor zwei Jahren ändert“, sagt Politikwissenschaftlerin Barbara Prainsack. Sie ist Teil des Austrian Corona Panel Project (ACPP) der Universität Wien, bei dem Einstellungen und Stimmungslage der Bevölkerung im Zuge der Pandemie regelmäßig untersucht werden.