Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Inseratenaffäre

U-Ausschuss: Wechsel in den Teams von Neos, SPÖ und FPÖ

Der neue U-Ausschuss dreht sich um die Kanzlerschaft von Sebastian Kurz
Der neue U-Ausschuss dreht sich um die Kanzlerschaft von Sebastian Kurzimago images/SEPA.Media
  • Drucken

Im Vorfeld des parlamentarischen U-Ausschusses gibt es Geplänkel. Die ÖVP hat nicht entschieden, wer für sie ins Rennen geht, obwohl ihr der Ausschuss gebührt.

Wien. Die Fronten sind verhärtet, bevor der U-Ausschuss überhaupt begonnen hat. Die Trennlinie verläuft zwischen der ÖVP und allen anderen Parteien.

Der nächste U-Ausschuss ist der ÖVP gewidmet. Inhaltlich dreht sich alles um die Kanzlerschaft von Sebastian Kurz. Die Volkspartei spricht von Unterstellungen. Auf Unterstützung des Koalitionspartners kann sie nicht hoffen. Die Grünen wollen der ÖVP keine Mehrheit verschaffen, damit der Untersuchungsgegenstand geändert werden kann.