Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Ampel-Koalition

Wie sich Deutschland ändern soll

GERMANY-POLITICS-GOVERNMENT-PARTIES
Die Ampel-Koalition steht.(c) APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ (TOBIAS SCHWARZ)
  • Drucken
  • Kommentieren

Auf 177 Seiten legen SPD, Grüne und FDP ihre politischen Visionen, Vorhaben und Kompromisse dar. Ein erster Blick auf vier Kernthemen der selbst ernannten Fortschrittskoalition.

Draußen nieselte es, drinnen wurde der Plan für die Zukunft Deutschlands präsentiert. In einer Eventhalle aus rotem Backstein am Spree-Kanal in Berlin versammelten sich am Mittwoch die Journalisten, um einen ersten Blick auf ein Papier zu werfen, an dem SPD, Grüne und FDP eineinhalb Monate lang gearbeitet hatten. Wer hinein wollte, musste nicht nur geimpft oder genesen, sondern auch getestet sein. Wer das 177-Seiten-Papier lesen wollte, konnte einen QR-Code scannen, um es herunterzuladen.

„Mehr Fortschritt wagen – Bündnis für Freiheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit“ lautet der Titel des Programms der Ampel-Regierung. Da hallt Geschichte mit. „Mehr Demokratie wagen“, gab in den Siebzigerjahren der SPD-Bundeskanzler Willy Brandt vor. Geht es nach seinem sozialdemokratischen Nachfolger, dem Kanzler in spe, Olaf Scholz, soll das vorgelegte Papier in eine ähnlich geschichtsträchtige Ära führen.