Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Quergeschrieben

Die Angst des Politikers vor dem Wähler freut das Virus

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein
Gesundheitsminister Wolfgang MücksteinAPA/HERBERT NEUBAUER
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Pandemie zeigt: Österreichs politische Klasse ist völlig krisenfest – solang es keine Krise gibt halt.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

>>> Mehr aus der Rubrik „Quergeschrieben“

Es sind manchmal die kleinen, für sich genommen unbedeutenden Episoden, die ein politisches Problem besser beleuchten als jede noch so kluge Analyse. Eine derartige Episode war zu beobachten, als der Gesundheitsminister der Republik ein wenig verspätet zum vorwöchigen Krisengipfel in den Tiroler Bergen eintraf, weil sein E-Auto die Entfernung nicht ohne zeitraubendes Nachladen geschafft hatte.

Daran ist bemerkenswert, dass die laut Verfassung zentrale Schlüsselfigur des Landes in der Bekämpfung einer Pandemie nicht etwa mit einem Helikopter zeitsparend von Termin zu Termin saust, sondern auch auf langen Strecken mit dem Auto fährt – und da auch noch mit einem dafür offenbar untauglichen.

Warum verhält sich ein Politiker so?