Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Hoteltrends

Profiteure des Inlandstourismus

Das Mountain Boutique Hotel „Der grüne Baum“ wurde im Sommer von der deutschen K7 Real Estate GmbH erworben.
Das Mountain Boutique Hotel „Der grüne Baum“ wurde im Sommer von der deutschen K7 Real Estate GmbH erworben.Michael Huber (www.huber-fotografie.at)
  • Drucken

Die Ferienhotellerie hat sich in diesem Sommer deutlich erholt, in Österreich genauso wie in Deutschland. Das hatte auch Auswirkungen auf den Investmentmarkt.

Bei den von Corona und Lockdowns geplagten Bürgern ist die Sehnsucht nach Urlaub besonders groß. Da die Pandemie die Freiheit vieler Menschen auch in den nächsten Monaten, wenn nicht sogar Jahren einengen wird, kann eine eigene Ferienimmobilie die richtige Antwort auf diese Herausforderungen sein. Gleichwohl liegen Ferienhäuser und Ferienwohnungen nicht erst seit Corona im Trend, schon in der Vergangenheit galten sie als attraktive Kapitalanlage und sind inzwischen die zweitwichtigste Unterkunftsart nach dem Hotel.

Nicht zuletzt durch die warmen Sommer der letzten Jahre haben sich die Übernachtungszahlen in fast allen Ferienregionen spürbar erhöht. In Deutschland waren insbesondere die beliebten Strände an der Nord- und Ostseeküste gut besucht. In Österreich, wo die Auslastung je nach Destination starken Schwankungen unterlag, erfreuten sich vor allem die Ferienunterkünfte im Tiroler Oberland, im Tannheimer Tal sowie in Kärnten, im Ötztal, im Bregenzerwald und im Salzkammergut großer Beliebtheit, heißt es in einer Analyse von DS Destination Solutions, einem bekannten Marktplatz für Ferienunterkünfte.