Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Die besten Texte aus unserer Literaturbeilage »Spectrum« zum Hören

"Die Presse" zum Hören mit Patrick Holzapfel: Im March-Thaya-Zwickel

Schon seit 1919 gibt es von österreichischer Seite keinen Straßenzugang mehr in den March-Thaya-Zwickel.
Schon seit 1919 gibt es von österreichischer Seite keinen Straßenzugang mehr in den March-Thaya-Zwickel.(c) Holzapfel
  • Drucken

Dort wo Österreich, Tschechien und die Slowakei zusammenstoßen, am vormals Eisernen Vorhang, tummeln sich heute Gelsen und selten gewordene Tierarten. Autor Patrick Holzapfel hielt seine Grenz-Erfahrungen in einem Essay für das "Spectrum" fest.

Faktbox (9182d84b)

Mehr zum Podcast:

Am Zusammenfluss von March und Thaya grenzen Österreich, die Slowakei und Tschechien aneinander. Die ehemals schwer bewachte Grenze hat sich die Natur zurückgeholt. Welche Spuren gibt es noch vor Ort? Autor Patrick Holzapfel hat diese Gegend genauer Betrachtet und einen Essay für das "Spectrum" verfasst.

Den Text von Patrick Holzapfel und alle anderen Texte aus dem "Spectrum" finden Sie hier.

Musik: Antonin Dvorak,Valses op. 54: 1. Moderato, Interpret: Radoslav Kvapil

 

Der Autor:

Geboren 1989, lebt in Niederösterreich. Autor, Filmemacher, freier Kurator, Chefredakteur des Blogs „Jugend ohne Film“. 2016 erhielt er das Siegfried-Kracauer-Stipendium vom Verband der deutschen Filmkritik, seine ersten beiden Kurzfilme feierten Premiere bei der Diagonale in Graz. Er arbeitet derzeit an seinem Debütroman „Hermelin auf Bänken“.

Schnitt: Georg Gfrerer

Alle weiteren Podcast-Folgen finden Sie unter https://www.diepresse.com/Podcast

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns auf Feedback und Kritik unter podcast@diepresse.com

„Presse“ Play ist der Nachrichten-Podcast der österreichischen Tageszeitung "Die Presse". Er erscheint fünf Mal die Woche, von Dienstag bis Samstag, jeden Morgen um 6 Uhr.

Gastgeberin/Konzept: Anna Wallner
Audio und Produktion: Georg Gfrerer/www.audio-funnel.com.
Grafik: David Jablonski.