Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Innenpolitik

Ein Gipfel ohne Entscheidung zu einem Lockdown mit ungewissem Ende

CORONA: RUNDER TISCH ZUR AKTUELLEN ENTWICKLUNG: MUeCKSTEIN
APA/ROLAND SCHLAGER
  • Drucken

Pandemie. Die Wirtschaftskammer drängt auf das Aufsperren von Geschäften und Gastronomie am 13. Dezember. Derzeit ist aber noch nicht einmal klar, wann darüber entschieden wird.

Wien. Ein Gipfel muss nicht immer zu Ergebnissen führen: Am Montag luden Kanzler und Gesundheitsminister die Spitzen von ÖGB, Arbeiterkammer und Wirtschaftskammer zum Gespräch in Sachen Corona-Pandemie. Entscheidungen seien dabei keine getroffen worden, hieß es danach. Das sei auch gar nicht geplant gewesen. Es sei lediglich um einen Austausch zwischen Bundesregierung, Sozialpartnern und Experten zur aktuellen Pandemie-Lage in Österreich gegangen.

Dabei stünden durchaus Entscheidungen an: Der Lockdown ist noch bis 11. Dezember angesetzt, vor allem Vertreter der Wirtschaftskammer wüssten gerne, wie es danach weiter geht. Klar ist ja nur, dass der Lockdown danach für Ungeimpfte weiter gehen wird und in Oberösterreich eine weitere Woche für alle. Ob ansonsten alles wieder aufsperren darf? Die Frage will im Moment niemand beantworten. In Diskussion steht, dass es eine geteilte Vorgangsweise geben wird: Der Handel dürfte demnach für das Weihnachtsgeschäft öffnen, die Gastronomie möglicherweise nicht.