Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
USA

Was weiß Epsteins Gehilfin Ghislaine Maxwell?

Ghislaine Maxwell attends jury selection in New York
Gerichtszeichnung von Ghislaine Maxwell bei ihrer Anhörung vor rund zehn Tagen.Reuters
  • Drucken

In New York steht die frühere Vertraute des Sexualstraftäters Jeffrey Epstein vor Gericht. Ihr wird vorgeworfen, Minderjährige für den sexuellen Missbrauch durch Epstein und seine reichen Freunde angeworben zu haben.

Sie war seine Geliebte, seine Vertraute und seine rechte Hand. Und Ghislaine Maxwell soll die wichtigste Komplizin ihres Freundes und Arbeitgebers, des verstorbenen Sexualstraftäters Jeffrey Epstein, gewesen sein. Seit Montag geht ein Gericht in New York der Frage nach, welche Rolle die heute 59-Jährige im Missbrauchsskandal rund um den verstorbenen Finanzinvestor hatte.


Die Staatsanwaltschaft wirft Maxwell vor, zwischen 1994 und 2004 Minderjährige für Epstein rekrutiert zu haben, die dann von dem Finanzinvestor sexuell missbraucht wurden. Epstein, der sich vor zwei Jahren 36 Tage nach seiner Festnahme in seiner Zelle in einem New Yorker Gefängnis das Leben genommen hat, soll über Jahrzehnte hinweg Dutzende minderjährige Mädchen missbraucht und einen Prostitutionsring auf seinen diversen Anwesen in den USA aufgebaut haben. Ghislaine Maxwell soll in diesem Prostitutionsring eine wichtige Rolle als „Madame“ gespielt haben.