Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Anzeige
Anzeige

vibe setzt Firmenflotten unter Strom

Christian Clerici ist nicht nur Auto-Enthusiast und TV-Moderator, sondern auch Contentexperte bei vibe.
Christian Clerici ist nicht nur Auto-Enthusiast und TV-Moderator, sondern auch Contentexperte bei vibe.
  • Drucken

E-Mobility. Mit den praktischen E-Auto-Abos schlägt vibe eine Brücke zwischen Leasing und Kauf. Was das konkret bedeutet? – Nachhaltige Mobilität in Kombination mit maximaler Flexibilität und Wirtschaftlichkeit.

Elektromobilität birgt enormes Potenzial, das steht fest. Für viele ist der Umstieg auf ein E-Auto jedoch noch etwas Neues und daher mit vielen Fragen und Unsicherheiten verbunden: Passt ein Elektroauto zu meinen Alltagsgewohnheiten, meinem Fahrprofil und Reiseverhalten? Gibt es in meiner Umgebung genügend Lademöglichkeiten und komme ich mit der Reichweite zurecht? Fragen, die durchaus berechtigt und ernst zu nehmen sind. Das österreichische Unternehmen vibe liefert E-Mobilitätslösungen für noch unentschlossene Neueinsteiger und Elektro-Enthusiasten sowie Private und Geschäftskunden.

vibe stellt E-Autos zum monatlichen Fixpreis im All-inclusive-Abo zur Verfügung. Interessierte können aus dem größten herstellerübergreifenden E-Auto-Portfolio Österreichs ihr Wunschmodell auswählen und dieses bereits für eine Laufzeit von nur sechs Monaten testen. Damit bietet vibe seinen Kunden die Möglichkeit, ein Elektrofahrzeug probeweise in den eigenen Alltag zu integrieren. Ein E-Auto-Abo hat besonders für Geschäftskunden zahlreiche Vorteile, denn die Modelle sind rasch verfügbar und stets am neusten Stand der Technik. Mit vibe fallen Technologie- und Wertverlustrisiko ganz einfach weg. Und damit auch Barrieren, die für viele Unternehmer mit dem E-Auto und der Elektrifizierung der eigenen Dienstwagen-Flotte verbunden sind.

Elektromobilität im Abo: Die Liste der Vorzüge ist lang

vibe versteht das Prinzip „nutzen statt besitzen“ und bietet eine unkomplizierte Alternative zu Leasing, Kauf oder Sharing. Für Geschäftskunden ist ein E-Auto-Abonnement besonders attraktiv.

Kosten sparen: Ob durch den Wegfall des Sachbezugs, die Vorsteuerabzugsberechtigung oder den Entfall der NoVA und KFZ-Steuer – mit einem oder mehreren E-Autos im Abo spart das Unternehmen gleich mehrfach bares Geld. Zudem gibt es bei vibe keine Anzahlung, keine langfristigen Verbindlichkeiten und kein fix gebundenes Kapital. 

Zeit sparen: Die E-Auto-Abos von vibe inkludieren eine Reihe an Serviceleistungen. Mühsame Preisvergleiche – etwa für Instandhaltungs- und Servicearbeiten – entfallen. Mit der optionalen Stromflatrate „boost“ sparen Autofahrer zusätzlich Kosten und Zeit.

Risiko minimieren: Mit einem Abo von vibe hat man weder das Risiko, eine falsche Kaufentscheidung zu treffen, noch läuft man Gefahr, einen Wertverlust in Kauf zu nehmen. Bis 2025 sollen 600 neue Elektrofahrzeuge auf den Markt kommen. Wer heute einen Leasingvertrag über ein E-Auto abschließt, sitzt in vier Jahren mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einem bereits völlig überholten Modell.

Hohe Flexibilität: Die E-Auto-Abos von vibe passen sich flexibel an die individuellen Rahmenbedingungen des Unternehmens an. Wächst die Belegschaft, wächst der Fuhrpark rasch, unkompliziert und ohne Anschaffungskosten mit. Verlassen Mitarbeiter das Unternehmen oder muss die Flotte aus anderen Gründen verkleinert werden, geht das durch die kurzen und flexiblen Laufzeiten ebenfalls ganz einfach.

Schnelle Verfügbarkeit: Die neuesten E-Fahrzeuge sind stets rasch verfügbar. Ist ein Wunschmodell temporär einmal nicht erhältlich, stellt vibe in der Zwischenzeit ein passendes Alternativfahrzeug zur Verfügung - natürlich ebenfalls vollelektrisch.

"Und schließlich gibt es noch ein unschlagbares Argument, sowohl bei der privaten wie auch der betrieblichen Nutzung von Elektroautos: Es macht einfach Spaß. Leise, ohne Gestank und mit atemberaubender Beschleunigung."

Christian Clerici, Medienunternehmer und Contentexperte bei vibe

E-Autos als Teil der Employer-Branding-Strategie

Unternehmer müssen sich – ob sie wollen oder nicht – verstärkt mit Themen wie Nachhaltigkeit und Umweltschutz auseinandersetzen. Moderne, CO2-arme Dienstfahrzeuge sowie ein allgemein klimafreundlicher Fuhrpark spielen in der Arbeitswelt eine immer bedeutendere Rolle. Schließlich trägt ein Unternehmen mit der Wahl der Dienstwagen auch gewisse Unternehmenswerte nach außen. In einer Zeit, in der es zunehmend schwieriger wird, qualifiziertes Fachpersonal zu finden, kommt es häufig auf die vermeintlich „kleinen“ Dinge an. Moderne, umweltfreundliche Mobilitätslösungen haben enorme Symbolkraft – sowohl gegenüber den Geschäftspartnern, Kunden als auch Bewerbern.

Lisa Ittner, CEO von vibe und Gründerin mit großen Ambitionen für die Mobilitätswende
Lisa Ittner, CEO von vibe und Gründerin mit großen Ambitionen für die Mobilitätswende

„Ich bin überzeugt davon, dass die Elektrifizierung des Fuhrparks einen deutlich höheren Benefit bringt, als man ihn in einer Excel-Tabelle darstellen kann. Denn Erfolg wird auch an der Bereitschaft und vor allem der Fähigkeit zur Innovation gemessen.“

Lisa Ittner, Co-Founder und CEO von vibe

Fahrzeugmodelle: State of the Art & vollelektrisch

Die Fahrzeugflotte von vibe erstreckt sich über fünf unterschiedliche Abo-Klassen – vom kompakten Stadtflitzer über den geräumigen Elektro-SUV bis hin zum repräsentativen Geschäftswagen der Premiumklasse. Zum markenübergreifenden Produktportfolio von vibe zählen ausschließlich Elektroautos. Die Elektro-Flotte wird laufend erweitert, die Modelle sind daher stets am neusten Stand der Technologie. Selbst in Zeiten von Lieferengpässen – Stichwort Halbleiterkrise in der Automobilindustrie – haben vibe-Kunden keinen Grund zur Sorge. Auch im Frühjahr 2022 wird das Portfolio wieder um zahlreiche neue Modelle ergänzt.

Kostenmanagement: fair & transparent

Versteckte Kosten und Gebühren sind bei vibe ein klares Tabu. Im monatlichen Fixpreis enthalten sind die folgenden Leistungen:

  • Fahrzeug- und Finanzierungskosten
  • Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung
  • Saisonale Bereifung
  • Servicearbeiten
  • Abgaben und Gebühren
  • Autobahn-Vignette (AT)
  • Management von Werkstattterminen und Schadensfällen
  • 15.000 Freikilometer pro Jahr (1250 km pro Monat)

Wer mehr als 15.000 Kilometer jährlich fährt, kann das Abo ganz einfach mit einer Kilometer-Pauschale upgraden. Optional steht auch die Ladeflatrate „boost“ zur Verfügung. Mit vibe boost laden Nutzer ihr E-Auto mit Ökostrom direkt vom regionalen Energieanbieter – und das zum monatlichen Fixpreis von 55 Euro inkl. USt. Die Strompauschale kann zu jedem vibe-Abo dazu gebucht werden.

Laufzeit: maximale Flexibilität über kurz oder lang

Ein E-Auto-Abo von vibe passt sich individuell an die Bedürfnisse der Nutzer an – natürlich auch was die Laufzeit betrifft. Elektro-Enthusiasten oder gespannte Neueinsteiger können ein Abonnement mit einer flexiblen Laufzeit von sechs Monaten testen. Je nach Bedarf kann das Abo dann (unter Einhaltung der Kündigungsfrist) beendet oder verlängert werden. Auch der Umstieg auf ein anderes Modell aus dem Produktportfolio ist problemlos möglich.

Für jene, die längerfristig eine E-Mobilitätslösung für den beruflichen oder privaten Alltag suchen, gibt es unterschiedliche fixe Laufzeit-Modelle für 12, 18, 24, 36 oder 48 Monate. Dabei gilt: Wer länger fährt, fährt günstiger.

Elektrisch losstarten kann man bei vibe mit dem Seat Mii electric Plus bereits ab günstigen 329,- Euro monatlich. In der elektrischen Mittelklasse steht beispielsweise der VW ID.3 in den Startlöchern:
48 Monate - 499 Euro
24 Monate - 599 Euro
12 Monate - 799 Euro
6 Monate - 999 Euro

Über vibe

Österreichs erster vollelektrischer Auto-Abo-Anbieter hat eine klare Vision: Menschen den Umstieg auf klimaschonende Mobilitätslösungen so einfach wie möglich zu gestalten und eine flexible, wirklich einfache Alternative zum Autobesitz anzubieten.

Das junge Mobilitätsunternehmen überzeugt seit drei Jahren sowohl Private als auch Firmenkunden mit seinen praktischen all-inclusive E-Auto-Abos. Die Expertise schöpft das Unternehmen aus dem heimischen Dienstleistungssektor mit Gründerpersonen wie der Enterpreneurin Lisa Ittner, den beiden Immobilienunternehmern Michael Chalupa und Markus Handler, Taxiunternehmer Nikolaus Norman, Familienunternehmer Friedrich Neubrand sowie Ideengeber Paul Blaguss. Daniel Hammerl, längjähriger GF von Tesla Österreich, und Christian Clerici, Medienunternehmer und Contentexperte, verstärken das Team mit ihrer Automotive-Expertise. 

Mehr unter vibemovesyou.com