Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Corona

Kocher und Edtstadler nach Kontakt mit positiv Getestetem im Homeoffice

Martin Kocher wird in den kommenden Tagen als Vorsichtsmaßnahme seine Amtsgeschäfte im Homeoffice wahrnehmen.
Martin Kocher wird in den kommenden Tagen als Vorsichtsmaßnahme seine Amtsgeschäfte im Homeoffice wahrnehmen.(c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
  • Drucken

Der Arbeitsminister und die Kanzleramtsministerin sind dreifach geimpft und erste PCR-Tests waren negativ.

Der Kontakt mit einem später positiv getesteten Fernsehinterviewer bedeutet Homeoffice für Arbeitsminister Martin Kocher und Kanzleramtsministerin Karoline Edtstadler (beide ÖVP). Beide haben sich freiwillig abgesondert und warten ihre Testergebnisse ab, teilten sie am Mittwoch mit. Auch beim Pressefoyer nach dem heutigen Ministerrat ist Kocher daher nicht dabei.

Sowohl Kocher als auch Edtstadler nehmen ihre Amtsgeschäfte als Vorsichtsmaßnahme in den kommenden Tagen im Homeoffice wahr und wollen sich regelmäßig testen. Beide seien dreifach geimpft, PCR-Tests am Dienstag seien negativ gewesen, und beide zeigten derzeit auch keine Symptome, wurde betont.

(APA)