Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Landmark

Vienna Twenty Two: Baupolizei bewilligt 155-Meter-Turm

Aktuell werden die Gründungsarbeiten als Basis für das Landmark-Gebäude durchgeführt.
Aktuell werden die Gründungsarbeiten als Basis für das Landmark-Gebäude durchgeführt.(c) Stefan Seelig
  • Drucken

Seit 2019 bauen die beiden Projektpartner Signa und ARE Austrian Real Estate an einem neuen Stadtquartier in Wien Donaustadt.

Die Baubewilligung für den 155 Meter hohen Turm Vienna Twenty Two (V22) in Wien Donaustadt wurde vor kurzem von der Baupolizei (MA 37) erteilt. Das berichteten die beiden Projektpartner Signa und ARE Austrian Real Estate in einer Aussendung am Dienstag. Damit ist der Weg für die Komplettierung des seit 2019 in Bau befindlichen Stadtquartiers geebnet. Für die gemischt genutzte Immobilie sind ein Büroobjekt mit einer Nutzfläche von 3500 m2, rund 350 Mietwohnungen sowie Geschäftsflächen (1000 m2) vorgesehen. Die Fertigstellung des V22 ist für 2024/25 vorgesehen. Zu dem Großprojekt zählen noch ein 110 Meter hoher Wohnturm mit 300 Eigentumswohnungen (fast zwei Drittel sind laut Signa bereits verkauft), ein Bürogebäude für die Stadt Wien, ein Austria Trend Hotel und die Citadines Serviced Residences.

Auf einen Blick

Vienna Twenty Two:

Grundstücksfläche: rd. 15.000 m2
Bruttogeschoßfläche: rd. 116.500 m2 (oberirdisch)
Nutzfläche: rd. 80.000 m2
6 Gebäudeteile mit bis zu 155 Metern Höhe
Insgesamt rd.: 650 Wohnungen, 420 Hotelzimmer, 500 Tiefgaragenplätze
Architektur von Delugan Meissl Associated Architects
Baubeginn: Februar 2019
Geplante Gesamtfertigstellung: 2024/2025