Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Zutrittsregeln

Gilt die Impfpflicht bald auch im Job?

Hätte eine Impfpflicht automatisch Auswirkungen auf den Zutritt zum Arbeitsplatz?
Hätte eine Impfpflicht automatisch Auswirkungen auf den Zutritt zum Arbeitsplatz?MGO
  • Drucken
  • Kommentieren

Dürfen bald nur noch Geimpfte und Genesene zur Arbeit kommen, sollte eine allgemeine Impfpflicht eingeführt werden? Das wird viel diskutiert – einfach auf den Job übertragbar wäre eine solche Vorschrift aber nicht.

Wien. Sollte in absehbarer Zeit eine Covid-Impfpflicht kommen – was wird dann am Arbeitsplatz gelten? Die Frage betrifft alle, Arbeitgeber wie Arbeitnehmer. Sie ist unter Juristen umstritten. Und sie hat viele Dimensionen, auch über das Rechtliche hinaus.

Darf man als Arbeitgeber dann Mitarbeitern, die nicht geimpft sind, aus diesem Grund kündigen, sie unbezahlt freistellen oder sie womöglich sogar entlassen? Das wird kontrovers diskutiert. Erst kürzlich betonte Martin Gruber-Risak, Professor am Institut für Arbeits- und Sozialrecht an der Uni Wien, gegenüber dem „Profil“, dass sich aus einer Verwaltungsvorschrift allein nicht auch automatisch 2-G am Arbeitsplatz „und damit ein Berufsverbot für Ungeimpfte“ ableiten ließe. Grundsätzlich würde am Arbeitsplatz somit wohl trotzdem 3-G oder wie bisher zum Teil schon 2,5 G gelten. Es sei denn, es gebe einen besonderen Grund für strengere Vorgaben – oder aber neue generelle Regeln.