Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Management

Der Konzern und das Klima

A1-Chef Thomas Arnoldner(c) Renee Del Missier
  • Drucken

Es liegt am CEO, ob Nachhaltigkeit in Unternehmen ein Schlagwort bleibt. A1-Chef Thomas Arnoldner im Gespräch.

Thomas Arnoldner, CEO der A1 Telekom Austria Group, lebt in einem Zwiespalt. Auf der einen Seite ist der neue Mobilfunkstandard 5G für ihn ein Segen: noch schneller, noch mehr Bandbreite – bessere Verkaufsargumente gibt es nicht. Auf der anderen Seite lässt 5G den Stromverbrauch (noch mehr) in die Höhe schnellen. Hier die Gewinne der Zukunft, dort die Nachhaltigkeit, zu der Arnoldner seine Gruppe verpflichtet hat. Wie wohl jeder CEO derzeit: Der Druck der Shareholder ist enorm.

Alle heimischen Konzerne – und nicht nur die – haben inzwischen Klimaschutz auf ihrer Agenda. OMV, Wienerberger und Lenzing etwa wollen ihren CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2050 auf null senken. Arnoldner will das schon 2030 schaffen.