Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Variante B1.1.529

Omikron: Neuinfektionen in Südafrika steigen an

Tests in Johannesburg
Tests in JohannesburgAPA/AFP/EMMANUEL CROSET
  • Drucken

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in Südafrika steigt - am Freitag wurden 16.055 Neuinfektionen innerhalb eines Tages bei 65.990 Tests gemeldet, vorige Woche lag die Zahle bei 2828, nach 30.904 Tests.

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in Südafrika steigt rapide an. Am Freitag meldete das Nationale Institut für übertragbare Krankheiten (NICD) 16.055 Neuinfektionen innerhalb eines Tages bei 65.990 durchgeführten Covid-Tests. Vor genau einer Woche lag in dem Land mit rund 59 Millionen Einwohnern die Zahl der Neuinfektionen bei 2828, nachdem 30.904 Tests durchgeführt wurden.

72 Prozent der neuen Fälle sind nach NICD-Angaben in der bevölkerungsreichsten Provinz Gauteng, zu der auch die Metropole Johannesburg gehört, aufgetreten. Südafrika hatte vergangene Woche als eines der ersten Länder weltweit die neue Coronavirus-Variante Omikron gemeldet. Die Weltgesundheitsorganisation hatte daraufhin die Variante (B.1.1.529) als "besorgniserregend" eingestuft.

(APA)