Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Rezept

Garnelen im Pastakleid

Zur Abwechslung einmal etwas Fritiertes.

Zutaten: 10 Garnelen (Größe 8–12, TK oder frisch), Meersalz, 1 Eiweiß zum Bestreichen, 2,5–3 l Öl zum Frittieren, 150 g Capellini (Pasta), süß-scharfe Chilisauce (außerdem: 10 Holzspieße, Öl zum Einstreichen, Backpapier)

 

Zubereitung: TK-Garnelen vor dem Verarbeiten in eine Schüssel mit warmem Wasser geben und 3 bis 4 Min. auftauen. Garnelen schälen, dabei die Schale bis zum Schwanzstück entfernen. Die Garnelen oberhalb der Krümmung mit einem kleinen Messer einschneiden und den Darm entfernen. Die Garnelen abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Spieße einölen und längs durch die Garnelen stechen. Leicht salzen.
Die Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsangabe garen. Auf ein Sieb abgießen und nur ganz kurz unter kaltes Wasser halten, vermengen und 2 bis 3 Min. abtropfen lassen. Die Nudeln in 10 längliche Portionen auf den Backpapierzuschnitt legen. Die Garnelen mit leicht angeschlagenem Eiweiß einstreichen. Jede Garnele mit einer Portion Nudeln umwickeln und auf das Backblech legen, noch einmal leicht mit Eiweiß einstreichen und 10 Min. ruhen lassen. Das Öl auf 175°C erhitzen. Die Spieße in drei Portionen ohne Korb je 2–3 Min. frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Chilisauce servieren.

 

Garnierung: Das Rezept stammt aus dem Buch „Ran an die Fritteuse“ von Su Vössing (siehe unten). Der Darm von Garnelen lässt sich übrigens auch leicht mit einem Zahnstocher herausziehen.

Buchtipp

Frittieren hat in den letzten Jahren nicht gerade einen Hype erlebt. Zu schnell wird es mit ungesund und fettig verbunden. Dass das nicht so sein muss, zeigt die deutsche Sterneköchin Su Vössing in ihrem Buch „Ran an die Fritteuse“. Darin geht es nicht nur um die perfekten Pommes frites, sondern auch um Vegetarisches, Fisch, Fleisch und Desserts, z. B. Falafel mit Mandel-Minze-Dip, Fleischbällchen mit Sprossengemüse und Sojasauce, Fischkroketten mit grüner Sauce oder gebackene Mäuse. Vössing verfrachtet die Fritteuse übrigens in den Garten, neben den Griller.

Su Vössing: „Ran an die Fritteuse“ Becker Joest Volk Verlag, 192 Seiten, 28,80 Euro

 

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 05.12.2021)